Marko Kermer und Marcus Buckow sind Ihre Kochschulprofis und Ansprechpartner im Kochatelier.

Marcus Buckow

Marcus Buckow wurde 1971 in einer Stadt geboren, deren Küche damals so einfallsreich war wie ihre Plattenbauten: Berlin. So ist es nur der Kochkunst seiner Mutter zu verdanken, dass er die kulinarischen Seiten an sich entdeckte. Das Berliner "Palasthotel" verschaffte ihm die grundlegenden Kenntnisse in allen Sparten der Küche, bevor ihn das "Hilton"-Hotel am Gendarmenmarkt zum Commis de cuisine berief. Während eines dreijährigen Gastspiels in der Schweiz brachte er es zum Sous chef im Meiringer "Parkhotel du Sauvage".
Zurück in Berlin ließ sich Marcus an der Hotelfachschule zum Betriebswirt ausbilden. Es begann seine Karriere bei der Gerresheim-Catering GmbH, die den Küchenkünstler zu seinesgleichen führte: So dirigierte er drei Jahre lang das Gastronomie-Ensemble der Komischen Oper, bevor er weitere vier Jahre die Berliner Philharmonie abschmeckte. Seine letzte Station war die Media Consulta News Cafés in Berlin und Köln, die er von der Eröffnung an begleitete.
Spätestens seine Kinder lehrten Marcus die Freude am Lehren. Seinen internationalen kulinarischen Erfahrungsschatz will er nun an Sie weitergeben und begrüßt Sie im Kochatelier Berlin.

Marko Kermer

Marko Kermer wurde 1974 in Guben, nahe der polnischen Grenze, geboren. Das Kochen wurde ihm quasi in die Wiege gelegt, da seine Eltern bereits zu dieser Zeit den Sprung in die gastronomische Selbständigkeit vollbracht hatten. Von den Erfahrungen in den elterlichen Betrieben inspiriert, zog es ihn 1993 nach Hannover, wo ihn das Hotel "Heide Kröpke" in die internationale Welt der Küche einführte. Als er drei Jahre später in das Restaurant "Zeik" nach Hamburg wechselte, wurde er bereits Chef de partie. 1999, er war inzwischen Souschef des mit einem Stern und 18 Punkten im Gault Millau ausgezeichneten "Zeik" geworden, verließ er diese euroasiatischen Küchengefilde. Im Restaurant "Vienna" in Hamburg vollendete Marko seine Fertigkeiten in der französischen Küche, bevor er als Küchenchef und Ausbilder in die elterlichen Betriebe nach Guben zurückkehrte.  
Nach seinem Gubener Heimspiel verschlug es ihn wieder zurück nach Hamburg. Im Ringhotel "Bokel Mühle" zeichnete er sich abermals als Küchenchef verantwortlich. Ab 2003 war Marko als Küchenchef und Ausbilder im Golfclub "Falkenstein" tätig. Dort verzauberte er die Mitglieder und Gäste des wohl bekanntesten deutschen Golfclubs mit seinen kulinarischen Hochgenüssen.
2005 wurde er Küchenchef der Media Consulta News Cafés in Berlin und Köln, wo er Marcus Buckow kennenlernte. Dort reifte die gemeinsame Idee,  ihr gastronomisches Know how einem breiten Publikum in angenehmer Atmosphäre näher zu bringen.

 

 

Hannes Oehler

Kompetent und humorvoll führt euch Hannes durch euren Kochkurs. 1985 in Mecklenburg geboren, zog es ihn und seine Familie bald nach Berlin. Bereits in seiner Kindheit stand Hannes am liebsten mit in der Küche und unterstützte neugierig seine Mutter und Oma. Heute ist es anders herum. Nachdem er während seines Schülerpraktikums Einblick in mehrere Hotelküchen erhielt, stand seine Berufswahl fest. 2002 begann er seine Kochlehre im renommierten Berliner Excelsior Hotel in der Hardenbergstraße. Weitere Erfahrungen sammelte er in der regionalen Bioküche des Restaurants Zander am Kollwitzplatz. 2006 folgte eine Anstellung als Commis de Cuisine im Schlosshotel Fiss in Tirol. Bei den angesehenen Küchenchefs Erwin Hosp und Erich Waldner vertiefte er seine kulinarischen Fertigkeiten, indem er auf höchstem Niveau für internationale Gäste auf den Posten Entremetier und Gardemanger kochte. Aus Liebe zog es ihn zurück nach Berlin. Zunächst brachte er seine Erfahrungen in der Hotelküche des Mövenpick ein und stieg zum Chef de Partie auf dem Saucierposten auf. Zur Zeit kocht er im Bundeskanzleramt und ist als selbstständiger Koch auf unterschiedlichsten Events tätig.

Christian Engelhardt

erblickte 1982 im beschaulichen Thüringen das Licht der Welt. Seine ersten Kocherfahrungen sammelte er an Omas Herd, wo er die Teigschüssel auskratzte. Durch die familiäre Leidenschaft zum Kochen und während eines Praktikums in einer Hafenkantine entdeckte er den Beruf des Kochs auch für sich. Nach seiner Ausbildung im Berliner Fernsehturm verließ er die Stadt und wurde als Commis de Cuisine im Schloss Fuschl, in der Nähe Salzburgs angestellt. Seine kulinarischen Wanderjahre setzte er in verschiedenen namenhaften Hotels in Bad Gastein, am Wörther See und am Arlberg fort. Drei Jahre später kehrte er nach Deutschland zurück, um im Bayerischen Hof im Herzen Münchens seine Fertigkeiten und Erfahrungen zu erweitern. Nach einem weiteren Abstecher im Kempinski Hotel Airport München, arbeitete er als Leihkoch in einer Firma für Gastronomie und Service, wo er unter anderem für BMW, AMG und als Küchenleiter während der Ballsaison im Deutschen Theater tätig war. Seine letzte Station führte ihn in die Philharmonie nach Essen, wo er als Souschef tätig war. Zurzeit studiert er an der TU Berlin Ernährung/ Lebensmittelwissenschaft auf Lehramt, um später an der Berufsschule den Kochnachwuchs zu unterrichten.

Der KochshopJetzt neu